2 Eiskunstlauf

Daniel Grassl hat vor der Kür am Samstag noch Luft nach oben. © APA/afp / JONATHAN NACKSTRAND

Wackeliges WM-Debüt: Daniel Grassl hat Luft nach oben

Der erst 18-jährige Eiskunstläufer aus Meran hat bei der Weltmeisterschaft in Stockholm zwar eine deutliche Talentprobe abgegeben, fehlerfrei war sein Kurzprogramm aber nicht.

Vom angestrebten Top-Ten-Platz und die damit verbundene Qualifikation für Olympia 2022 ist Daniel Grassl ein Stück weit entfernt. Allerdings ist ihm am Samstag (11.30 Uhr) in der Kür durchaus noch ein großer Sprung nach vorne zuzutrauen.


Sein Debüt bei einer Weltmeisterschaft hatte am Donnerstagnachmittag Licht und Schatten parat. So startete Grassl im imposanten Ericsson Globe in Stockholm zur Musik der britischen Rockband Muse mit einem lupenreinen Vierfach-Lutz, beim anschließenden dreifachen Axel berührte er dann aber kurz das Eis. In der Folge war er zwar gut, aber nicht ganz frei von leichten Wacklern. Die Folge waren eine Ausbeute von 79,43 Punkten und der 15. Rang.

Zandron verpasst die Kür
Noch vor Grassl schob sich der unmittelbar auf ihn folgende Lombardo Matteo Rizzo, der in Neumarkt seinen Trainingsmittelpunkt eingerichtet hat. Er landete mit 83,30 Punkten an elfter Position. Der Bozner Maurizio Zandron, der allerdings für Österreich startet, hat die Kür der Top 24 als 29. von 33 Teilnehmern klar verpasst.

Yuzuru Hanyu greift nach einer imposanten Vorstellung nach Gold. © APA/afp / JONATHAN NACKSTRAND

Eine perfekte Darbietung lieferte dagegen Japans Superstar Yuzuru Hanyu, der seinen dritten WM-Titel nach 2014 und 2017 fest im Visier hat. Mit 106,98 Punkten übernahm der Doppel-Olympiasieger die Führung vor seinem 17-jährigen Landsmann Yuma Kagiyama, der 100,96 Punkte erhielt. Hanyus Dauerkonkurrent Nathan Chen aus den USA landete mit 98,85 Punkten nur auf den dritten Platz. Damit dürfte für ihn die Titelverteidigung nur noch schwer möglich sein.

Ergebnis WM-Kurzprogramm der Männer:
Pos.NameLandPunkte
1.Yuzuru HanyuJapan106,98
2.Yuma KagiyamaJapan100,96
3.Nathan ChenUSA98,85
4.Michail KoljadaRussland93,52
5.Keegan MessingKanada93,51
6.Shoma UnoJapan92,62
7.Jason BrownUSA91,25
8.Cha Jun HwanSüdkorea91,15
...XXXXXX
11.Matteo RizzoITA83,30
15.Daniel GrasslITA/Meran79,43
29.Maurizio Zandron*AUT63,88

*gebürtiger Bozner.

Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210