3 Eisschnelllauf

Norwegens Eisschnellläufer gewinnen die Goldmedaille © SID / MLADEN ANTONOV

Gold für Norwegen und Japan in der Teamverfolgung

In der Teamverfolgung der Eisschnellläufer ging die Goldmedaille an Norwegen sowie an Japan.

Im Bewerb der herren setzte sich Norwegen etwas überraschend durch. Die Skandinavier, die im Halbfinale den Top-Favoriten Niederlande bezwungen hatten, setzten sich im Finale in 3:37,32 Minuten gegen Gastgeber Südkorea (3:38,52) durch. Bereits vor vier Jahren in Sotschi hatte Südkorea in der Teamverfolgung, die seit 2006 im Olympia-Programm ist, Silber gewonnen.

Sotschi-Sieger Niederlande um 5000-m-Olympiasieger Sven Kramer sicherte sich im kleinen Finale gegen Neuseeland wie schon 2006 und 2010 Bronze.

Japans Damen nicht zu schlagen

Das Rennen der Damen ging an die Japanerinnen. Die Weltrekordlerinnen setzten sich mit olympischem Rekord vor den niederländischen Damen durch. Rang drei ging an das Team der USA, das im kleinen Finale die Kanadierinnen in Schach hielt.

Autor: sid/sn

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210