1 Wintersport Mix

Ein goldenes Lächeln: Johannes Thingnes Bø. © APA/afp / TOBIAS SCHWARZ

Medaillenregen: Diese Athleten waren am erfolgreichsten

Die Olympischen Winterspiele sind vorbei, die letzten verbliebenen Athleten begeben sich auf die Heimreise. Zeit einen Blick auf die fleißigsten Medaillensammler in Peking zu werfen.

Wie im Medaillenspiegel der Nationen steht auch bei den Athleten ein Norweger an der Spitze. Zwar teilt sich Johannes Thingnes Bø den ersten Rang mit gleich drei anderen Athleten, seine vier Goldmedaillen sind jedoch unerreicht. Im Sprint und im Massenstart offenbarte der 28-Jährige seine Extraklasse, auch im Mixed und in der Herrenstaffel reichte es zum begehrtesten Edelmetall. Dazu gesellt sich eine Bronzemedaille im Einzel.


Angesichts der Fülle der Wettkämpfe, die der Biathlon bietet, verwundert es nicht, dass sich gleich drei Biathleten innerhalb der Top 4 befinden. Nichtsdestotrotz beeindruckt die unglaubliche Konstanz der einzelnen Skijäger. Marte Olsbu Røiseland (3x Gold, 2x Bronze) und Quentin Fillon Maillet (2x Gold, 3x Silber) stehen Bø in nichts nach.

Der Franzose hätte im Massenstart übrigens Geschichte schreiben können. Hätte er sich auch dort eine Medaille um den Hals hängen können, wäre er zum erfolgreichsten Biathleten bei Olympischen Spielen aufgestiegen. Sechs Medaillen in sechs Rennen – das gab es noch nie.

Bolshunov bricht Silber-Fluch

Mit Alexander Bolshunov mischt sich ein Langläufer unter die Biathleten. Der Russe räumte direkt den gesamten Medaillensatz ab und eroberte dreimal Gold und je eine Silber- und Bronzemedaille. Damit hat er seinen Silber-Fluch von PyeongChang überwunden, als er gleich dreimal auf den zweiten Platz verwiesen wurde.

Auch Irene Shouten holte mehrfach Gold. © APA/afp / WANG ZHAO

Irene Schouten und Suzanne Schulting hielten indes die niederländische Fahne am höchsten. Schouten eroberte im Eisschnelllauf drei Goldmedaillen und einmal Bronze, Schulting holte sich wie Bolshunov alle Medaillen ab (2x Gold, 1x Silber, 1x Bronze). Im internen Duell Italiens setzte sich übrigens Arianna Fontana durch. Die Short Trackerin eroberte insgesamt dreimal Edelmetall (1x Gold, 2x Silber). Omar Visintin liegt mit Silber und Bronze auf dem geteilten zweiten Platz.

© Olympics.com




Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH