6 Freestyle

Silvia Bertagna landete auf Rang 4.

Bertagna schrammt unter Flutlicht am Podest vorbei

Am Freitagabend wurde der Big-Air-Weltcup in Kirchberg ausgetragen. Unter Flutlicht schrammte die Grödnerin Silvia Bertagna nur knapp am Podest vorbei.

Die 34-jährige Freestylerin landete im Finale auf dem vierten Platz. Nachdem sie die Qualifikation souverän geschafft hatte, sammelte sie bei den 3 finalen Versuchen 128,60 Punkte. Am Ende fehlten ihr aber doch 32 Zähler auf den dritten Platz, den die Estin Kelly Sildarau holte. Giulia Tanno aus der Schweiz gewann den Bewerb mit 173,40 Punkten, hauchdünn vor der Französin Tess Ledeux (172,40).


Für Bertagna war es erst der zweite Wettkampf der Saison, nachdem sie im Slopestyle-Bewerb in Stubai Mitte November auf Rang 12 gelandet war. Wegen Corona fällt der Freestyle-Kalender heuer mager aus.

Bei den Herren ging der Sieg an den Norweger Birk Ruud (193,20 Punkte), der sich gegen Antoine Adelisse (Frankreich, 189,60 Punkte) und Oliwer Magnusson (Schweden, 189,20 Punkte) durchsetzte. Ralph Welponer landete in der Quali auf dem 16. Platz und schaffte so den Sprung in das Finale der besten 10 nicht.

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210