6 Freestyle

Spektakel auf der Seiser Alm: Der Slopestyle-Weltcup.

Khadarin und Coady triumphieren auf der Seiser Alm

8 Wettkampftage, 4 strahlende Sieger, eine perfekte Organisation – kurzum: Es gibt nur Gewinner beim Legends FIS World Cup auf der Seiser Alm.

Am Ende war es Vlad Khadarin (RUS) der mit einem technischen Run in der Rail- Line und einem blitzsauberen Run auf den Kickern mit 85.25 Punkten seinen ersten Weltcup Slopestyle Sieg feiern durfte. Dahinter landete ein japanisches Doppelpack mit Ruki Tobita (83.81) und Hiroaki Kunitake (79.95) der als letzter Rider noch Sean Fizsimons (USA) um 0.62 Punkte vom Podium verdrängte.

Auch bei den Frauen war für Spannung gesorgt. So zeichnete sich das Podest schon nach dem ersten Run ab. Tess Coady (AUS) sicherte sich mit ihrem ersten Run den ersten Platz und keiner konnte ihren Score von 73.48 mehr überbieten. Knapp dahinter platzierte sich Katie Ormerod (GBR). Als letzte Läuferin der Damen an den Start gegangen, konnte sich die Vorjahres- Zweite Brooke Voigt (CAN) auch heuer als Dritte wieder einen Platz auf dem Podium sichern.

Autor: pm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210