6 Freestyle

Markus Eder bei der Freeride World Tour 2019. © @freerideworldtour/©JBERNARD / Jeremy Bernard

VIDEO | Freeride World Tour: Markus Eder gewinnt in Fieberbrunn

Der Südtiroler Freestyle-Skifahrer Markus Eder hat die dritte Station der Freeride World Tour 2019 gewonnen. Es war sein zweiter Erfolg bei der aktuellen Tour.

Nach dem Sieg in Japan und dem zweiten Platz in British Columbia (Kanada) hat sich Markus Eder den Sieg bei der Freeride-World-Tour-Station in Fieberbrunn gesichert. In Nordtirol gewann Eder vor dem US-Amerikaner Andrew Pollard und dem Franzosen Leo Slemett. Auch in der Gesamtwertung schaut es für den 30-jährigen Pusterer gut aus, denn aktuell steht Eder mit 7200 Punkten an der Spitze. Dahinter folgt der Schwede Kristofer Turdell (4980 Punkte ) und der Neuseeländer Craig Murray (4705 Punkte).



Die beiden letzten Stationen der Freeride Wold Tour 2019 finden in Arcalis (Andorra/2. bis 8. März) und Verbier (Schweiz/23. bis 31. März) auf dem Programm. Übrigens: Bereits im Vorjahr war Eder bei der World Tour stark unterwegs. Am Ende reichte es damals zu Rang 2 in der Gesamtwertung.

Was ist die Freeride World Tour?

Für alle die sich fragen, was die Freeride World Tour überhaupt ist, sei es hier kurz erklärt. Seit 2008 findet die Tour jedes Jahr statt. Sie ist die Weltmeisterschaft im Freeriding. Neben Skifahrern sind auch Snowboarder bei der World Tour mit dabei. Die Tour-Stationen wechseln jährlich, meistens sind es fünf oder sechs Rennen die an verschiedenen Orten in der ganzen Welt ausgetragen werden.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210