o Langlauf

Hans Christer Holund auf dem WEg zu WM-Gold über 50km © APA/afp / JOE KLAMAR

50km: Hans Christer Holund holt Gold

Norwegischer Triumpf zum Abschluss der WM in Seefeld. Hans Christer Holund sorgte für die 13. Goldmedaille für Norwegen.

Noch vor der Hälfte der Distanz setzte sich Hans Christer Holund vom Rest des Feldes ab und spulte einsam und allein seine Runden auf dem WM-Kurs in Seefeld ab. Mit einem Vorsprung von knapp 23 Sekunden ging der Norweger in die zweite Hälfte. Nach 40 Kilometern hatte Holund eine knappe Minute Vorsprung auf den Russen Alexander Bolshunov, der sich inzwischen vom Feld der Verfolger absetzen konnte.

Nach 1:49:59,3 Stunden überquerte Hans Christer Holund die Ziellinie schnappte sich die Goldmedaille. Holund gewann bislang noch kein Weltcuprennen und sorgte so für eine Norwegische Goldmedaille auch im letzten Herren-Rennen dieser WM. Für Holund, Olympiadritter im Skiathlon von Pyeongchang 2018, war es die erste WM-Medaille überhaupt.

Bolshunov, der als Ersatzmann in das 50km-Rennen ging, hatte im Ziel 27,8 Sekunden Rückstand. Der Russe wird vermutlich seine Karriere beenden. Die Bronzemedaille ging an Sjur Roethe (NOR), der sich im Zielsprint um eine Schuhlänge gegen Martin Johnsrud Sundby (NOR) durchsetzte.

Bester „Azzurro“ ist Francesco De Fabiani auf Platz 14, mit einem Rückstand von 1:12,1 Minuten.


50km, freie Technik, Massenstart:

Pos.NameLandZeit
1.Hans Christer HolundNOR1:49:59,3 Stunden
2.Alexander BolshunovRUS+27,8 Sekunden
3.Sjur RoetheNOR+57,8
4.Martin Johnsrud SundbyNOR+57,9
5.Simen Hegstad KrügerNOR+1:01,1 Minuten
6.Calle HalfvarssonSWE+1:02,6
7.Dario ColognaSUI+1:04,0
8.Andrew MusgraveGBR+1:04,5
9.Adrien BackscheiderFRA+1:06,4
10.Jens BurmanSWE+1:07,8

Autor: zor/sid

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210