o Langlauf

War bei der Tour de Ski nicht zu schlagen: Dario Cologna. (Foto: APA)

Cologna ist der Langlauf-König

Der Schweizer aus Val Müstair hat beim großen Tour-de-Ski-Finale auf die Alpe Cermis gezeigt, dass er der beste Langläufer der Gegenwart ist.

Ein satter Vorsprung von 1.26,5 Minuten auf den Zweitplatzierten sprechen eine deutliche Sprache. Dario Cologna ist eine Klasse für sich. Der Schweizer ließ seinen Konkurrenten beim neun Kilometer langen Finale der Tour de Ski keine Chance und gewann am Ende vor dem Norweger Martin Johnsrud Sundby und dem Kanadier Alex Harvey.


Cologna holt sich den Gesamtsieg

Diese drei Athleten war es auch, die in der Gesamtwertung der Tour de Ski zum Schluss ganz vorne platziert waren. Cologna gewann die prestigeträchtige Tour mit großem Vorsprung, Sundby wurde Zweiter und Harvey Dritter.

Dietmar Nöckler war beim Finale der Tour de Ski nicht mit dabei. Er konzentriert sich stattdessen auf den Sprintweltcup in einer Woche in Dresden.


Weng gewinnt bei den Frauen

Auch bei den Frauen waren beim Finale jene drei vorne, die auch in der Gesamtwertung ganz vorne klassiert sind. Die Norwegerinnen Heidi Weng und Ingvild Flugstad Östberg feierten einen Doppelsieg. Dritte wurde die US-Amerikanerin Jessica Diggins.



Tour de Ski, 9 Kilometer Freistil der Herren im Fleimstal

1. Dario Cologna (SUI) 28.52,1 Minuten
2. Martin Johnsrud Sundby (NOR) +1.26,5 Minuten
3. Alex Harvey (KAN) +1.30,6
4. AlexeyPoltoranin (KAZ) +1.41,7
5. Hans Christer Holund (NOR) +2.17,8
6. Alexander Bolshunov (RUS) +3.09,7
7. Jean Marc Gaillard (FRA) +3.16,7
8. Daniel Rickardsson (SWE) +3.20,8
9. Alexey Chervotkin (RUS) +3.33,5
10. Andrey Larkov (RUS) +3.37,8


SN/cst


Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210