o Langlauf

Das Podest der Herren (v.l.): Oskar Svensson, Johannes Klaebo und Haavard Solaas Taugboel © APA/afp / FREDRIK SANDBERG

„Daheim“ regieren die Skandinavier

Beim Sprint-Weltcup im schwedischen Falun dominierten am Sonntag die Skandinavier.

Norwegens Topstar Johannes Klaebo feierte seinen ersten Sprintsieg seit März 2020. Im Finale setzte er sich gegen den Schweden Oskar Svensson und den Norweger Haavard Solaas Taugboel durch. Der Russe Sergej Ustjugow landete auf dem 4. Rang.


Federico Pellegrino scheiterte diesmal im Halbfinale. Der Aostaner holte schlussendlich als bester Azzurro den 9. Rang.

Südtiroler waren am Sonntag keine mit dabei. Am Samstag hatte der Brunecker Dietmar Nöckler beim Distanzrennen einen Punkt geholt.

Bei den Damen ging der Sieg an die Schwedin Linn Svahn. Sie setzte sich vor der Slowenin Anamarija Lampic und der Schwedin Jonna Sundling durch. Lucia Scardoni landete als beste Starterin des italienischen Teams auf dem 9. Rang.

Das Podest der Damen (v.l.): Anamarija Lampic, Linn Svahn und Jonna Sundling. © APA/afp / FREDRIK SANDBERG


Autor: am

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210