o Langlauf

Dietmar Nöckler nimmt ab Samstag die Tour de Ski in Angriff (Foto: Facebook)

Dietmar Nöckler: Nach der Italienmeisterschaft ist vor der Tour de Ski

Nach der Sprint-Italienmeisterschaft steht für Italiens Skilangläufer eines der nächsten großen Saisonhighlights auf dem Programm: Am Silvestertag beginnt im Val Müstair (Schweiz) die Tour de Ski.

Im Kader der „Azzurri“ steht mit Dietmar Nöckler auch ein Südtiroler Langläufer. Der 28-jährige Brunecker ist neben Francesco De Fabiani, Federico Pellegrino, Maicol Rastelli, Giandomenico Salvadori und Giorgio Di Centa einer von sechs Italienern, die das Etappenrennen in Angriff nehmen. Für die Damen-Mannschaft nominierte der Renn-Verantwortliche Sandro Pertile Francesca Baudin, Elisa Brocard, Ilaria Debertolis, Virginia De Martin Topranin, Lucia Scardoni, Giulia Stuerz und Gaia Vuerich.

Die elfte Ausgabe der Tour de Ski beginnt am 31. Dezember mit einem Sprint in Val Müstair. Am Neujahrstag geht es im selben Ort mit einem Massenstart weiter, ehe am 3. und 4. Jänner in Oberstdorf ein Skiathlon sowie eine Verfolgung auf dem Programm stehen. Am Dreikönigstag kommt die Tour de Ski schließlich nach Toblach, wo ein Freistil-Bewerb ausgetragen wird. Den krönenden Abschluss findet das Etappenrennen mit den beiden Rennen in Val di Fiemme: Hier geht am 7. Jänner ein Massenstart über die Bühne, tags darauf endet die Tour mit der Bergverfolgung nach Cermis.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210