o Langlauf

Alfred Stauder aus Toblach leitet weiterhin die Geschicke im italienischen Langlaufsport. © os

Ein Langlauf-Guru soll´s richten

Der deutsche Erfolgscoach Markus Cramer wechselt nach Italien. Nur noch zwei Südtiroler Athleten befinden sich im Nationalkader der Langläufer.

Anfang Mai stellt für die heimischen Wintersportler den Auftakt in die Saison 2022/2023 dar. Zum Start ins neue Trainingsjahr verkündete der italienische Wintersportverband FISI die Nationalkader. Traditionell gibt es nach dem olympischen Vier-Jahres-Zyklus einen Umbruch in den Teams, so auch dieses Jahr bei den Langläufern.


Alfred „Freddy“ Stauder aus Toblach hat seinen Einjahresvertrag als Technischer Leiter verlängert und wird somit weiterhin die Fäden bei den Langläufern ziehen. Die große Neuigkeit ist die Verpflichtung von Markus Cramer als Trainer der Weltcupmannschaft. Der deutsche Erfolgstrainer blickt auf eine äußerst erfolgreiche Zeit mit einem Teil der russischen Nationalmannschaft rund um Weltmeister Sergej Ustiugov zurück, musste allerdings wegen des russischen Ausschlusses vom internationalen Sportgeschehen seine Arbeit in Russland beenden.

Bereits in der abgelaufenen Saison gab es mit dem Deutschen eine Zusammenarbeit, bei der die zwei stärksten italienischen Langläufer, Federico Pellegrino und Francesco De Fabiani, große Teile der Saisonvorbereitung mit dem russischen Team absolvierten, um einen größeren Konkurrenzkampf im Training ausgesetzt zu sein.

Michael Hellweger hat sich in der Nationalmannschaft fest etabliert. © am


Der Sarner Sprintspezialist Michael Hellweger gehört der Gruppe „Mailand-Cortina 2026“ an, die mit Hinblick auf die Olympischen Spiele in vier Jahren an die Weltspitze herangeführt werden soll. Zum selben Projekt des italienischen Nationalkaders zählt auch die aufstrebende Vinschgerin Sara Hutter. Sie ist die jüngste Athletin im Team.

Technischer Leiter der Skiroller Abteilung bleibt der in Gsies wohnhafte Michel Rainer. Einziger Südtiroler in der Skiroll Nationalmannschaft ist der amtierende Skiroll-Weltmeister Matteo Tanel aus Branzoll.

Italiens Nationalkader 2022/23

Trainerstab
Technischer Direktor: Alfred Stauder (Toblach); Koordinator/Trainer Weltcup: Markus Cramer (Winterberg/Deutschland); Technischer Leiter Skiroll: Michel Rainer (Gsies)


Team Weltcup

Herren:
Francesco De Fabiani, Davide Graz, Federico Pellegrino, Giandomenico Salvadori, Paolo Ventura

Damen:
Anna Comarella, Caterina Ganz, Greta Laurent, Lucia Scardoni


Team „Mailand-Cortina 2026

Herren:
Mikael Abram, Elia Barp, Alessandro Chiocchetti, Martin Coradazzi, Simone Daprà, Michael Hellweger (Sarntal), Simone Mocellini

Damen:
Martina Bellini, Federica Cassol, Martina Di Centa, Francesca Franchi, Sara Hutter (Prad), Nicole Monsorno, Cristina Pittin


Team „unter Beobachtung“

Michele Gasperi, Francesco Manzoni, Luca Sclisizzo, Giovanni Ticcò, Stefania Corradini

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH