o Langlauf

Marit Björgen bei einem Interview am Schnalstaler Gletscher

Großes Medieninteresse beim Medientag der Norweger in Schnals

Der Medientag des norwegischen Skilanglauf-Teams am Schnalstaler Gletscher verdeutlichte einmal mehr den extrem hohen Stellenwert des Nordischen Skisports in diesem Land.

Zahlreiche Journalisten, Fotoreporter und Fernsehteams kamen aus Oslo eigens zu diesem Termin nach Südtirol. Alle großen norwegischen Tageszeitungen entsandten Korrespondenten, der norwegische Rundfunk organisierte sogar Live-Schaltungen vom Hochjochferner.

Das norwegische Skiteam hatte für seine 23 Weltklasse-Athleten wiederum den Schnalstaler Gletscher als Ort für die Saisonvorbereitung gewählt, und zwar das 25. Jahr in Folge. Der Medientag in Schnals hat in Norwegen Signalwirkung, denn der Start in den Rennwinter steht für Langläufer und Biathleten unmittelbar bevor.

Gro Eide, der Pressechef des Norwegischen Skiverbandes, zeigte sich hoch zufrieden: "Wir fühlen uns in Schnals bestens aufgehoben. Das Höhentraining ist perfekt, und unsere Gastgeber ebenso. Auch unsere beiden neuen Athletinnen im A-Kader sowie die vier Neuzugängebei den Männern haben sich am Schnalstaler Gletscher gut vorbereitet und sich optimalins Team eingefügt. Ihnen galt die Aufmerksamkeit der Medien. Unser Ziel für diese Saison ist natürlich die Nordische Ski-WM im schwedischen Falun im Februar 2015. Wir sind überzeugt, hier in Schnals den Grundstein für eine gute Saison gelegt zu haben."

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210