o Langlauf

Ein überragender Johannes Klæbo führte Norwegen zu Gold. © APA/afp / ODD ANDERSEN

Johannes Klæbo liefert die ganz große Show

Mit einer großen Langlauf-Show auf der letzten Runde hat Norwegens Nordisch-Star Johannes Høsflot Klæbo den Teamsprint bei der WM in Oberstdorf entschieden.


Der 24-Jährige lief mit einer beeindruckenden Kraftleistung am letzten Anstieg allen Konkurrenten davon und holte mit Erik Valnes Gold. Silber hinter Norwegen gewann überraschend Finnland vor dem russischen Team um Alexander Bolshunov, das auf der letzten Runde von Platz eins verdrängt wurde.

Pellegrino/De Fabiani rutschen vom Podium
Italiens Sprint-Star Federico Pellegrino und sein Teamkollege Francesco De Fabiani wären ebenfalls lang im Kampf um Edelmetall involviert, musste im entscheidenen Moment aber abreißen lassen und am Ende mit Rang fünf Vorlieb nehmen. Kurz zuvor hatten Lucia Scardoni und Greta Laurent im Damen-Teamsprint im Halbfinale die Segel streichen müssen. Die beiden Azzurre belegten am Ende den elften Platz.


Maja Dahlqvist und Jonna Sundling freuen sich über die Goldmedaille. © APA/afp / ODD ANDERSEN

Den Weltmeistertitel schnappten sich die beiden Schwedinnen Maja Dahlqvist und Jonna Sundling Silber sicherte sich überraschend das Duo Laurien van der Graaff und Nadine Fähndrich aus der Schweiz, Bronze holte Slowenien.


Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210