o Langlauf

Johannes Høsflot Klæbo holte Gold im Teamsprint. © APA/afp / PIERRE-PHILIPPE MARCOU

Nächste Goldmedaille für Klæbo

Superstar Johannes Høsflot Klæbo hat wieder zugeschlagen. Der Norweger holte sich am Mittwoch Olympia-Gold im Teamsprint.

Zusammen mit seinem Partner Eric Valnes war Klæbo in der klassischen Technik nicht zu schlagen. Es ist dies die insgesamt 4. Medaille für Klæbo bei diesen Spielen und die 2. aus Gold. Er verwies im entscheidenden letzten Heat den Finnen Joni Mäki (er lief zusammen mit Iivo Niskanen) und den Russen Alexander Terentev (mit Alexander Bolshunov) auf die Plätze zwei und drei.


Für Bolshunov ist es ebenfalls die 4. Medaille in Peking. Er hat genauso wie Klæbo zwei Goldmedaillen auf dem Konto. Der abschließende 50-km-Lauf wird also entscheiden, wer der Langlauf-König dieser Spiele sein wird. Die Azzurri, Francesco De Fabiani und Federico Pellegrino, landeten am Mittwoch beim Teamsprint auf Rang 6. Auf einen Medaillenplatz fehlten am Ende gut 20 Sekunden.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH