o Langlauf

Klaebo holte sich den Sieg. © ANSA / KIMMO BRANDT

Klaebo jubelt in Finnland – Hellweger punktet

Der Norweger Johannes Klaebo hat am Samstag den Freistil-Sprint im finnischen Lahti gewonnen. Der Sarner Michael Hellweger schaffte es in die Punkteränge der besten 30.

Klaebo setzte sich im Finale der besten 6 hauchdünn vor dem Franzosen Lucas Chanavat (+0,04 Sek.) durch, Rang 3 ging an den Norweger Sindre Bjoernestad Skar (0,23). Der italienische Mitfavorit Federico Pellegrino wurde nach seinem Halbfinalsieg qualifiziert, weil er bei einem Überholmanöver am Ende des Rennens in einer Kurve knapp die innere Streckenbegrenzung überfahren hatte. Schlussendlich wurde er als 12. gewertet.


Der Sarner Michael Hellweger hat sein Minimalziel, den Einzug ins Viertelfinale der besten 30, erreicht. Der 25-Jährige landete in der Qualifikation auf Rang 21, +6,56 Sekunden hinter Qualisieger Chanavat. Im Viertelfinale kam für Hellweger aber das Aus. Damit holte er Platz 28 und 3 Weltcuppunkte.

Bei den Damen ging der Sieg an Jonna Sundling. Sie führte einen schwedischen Dreifachsieg vor Emma Ribom (+3,28) und Maja Dahlqvist (+3,67) an. Als beste Azzurra landete Greta Laurent auf Rang 17. Südtirolerinnen waren keine am Start.

Jonna Sundling war nicht zu schlagen. © APA/afp / RONI REKOMAA

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH