o Langlauf

Das Langlaufteam der Damen mit Giulia Stürz (vorne, dritte v.r.)

Langläuferinnen drücken in Antholz aufs Gaspedal

Das italienische Langlauf-Nationalteam der Damen sowie das U25-Team bereiten sich derzeit in Toblach auf die bevorstehende Wintersaison vor. Die „Azzurre“ mit Cheftrainer Pierluigi Constantin, dem ehemaligen Olympiasieger Pietro Piller Cottrer und Konditionstrainer Einar Prucker statteten am Dienstag auch Antholz einen Trainingsbesuch ab. Auf dem Programm stand eine ausgiebige Einheit auf den Skirollern.

Ilaria Debertolis, die Freundin von Dietmar Nöckler, Lucia Scardoni, Giaia Vuerich, Greta Laurent, Virginia De Martin Topranin, Ilenia Defrancesco, Monica Tomasini, Francesca Baudin, Caterina Ganz und die Trentinerin mit Südtiroler Wurzeln, Giulia Stürz (ihr Vater stammt aus Aldein), zeigten sich von der neuen Skirollerbahn in Antholz begeistert.

„Wir haben hier in Antholz ideale Trainingsbedingungen vorgefunden. Die neue Skirollerbahn ist sehr anspruchsvoll“, freut sich die 23-jährige Stürz, die Anfang Februar 2015 bei der U-23-Weltmeisterschaft in Almaty im Sprint und mit der Staffel jeweils Bronze gewonnen hat. Bei der Rollerski-WM 2015 im Fleimstal holte Giulia Stürz außerdem an der Seite von Gaia Vuerich die Silbermedaille im Teamsprint.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210