o Langlauf

Michael Hellweger stieg in den A-Kader auf.

Michael Hellweger hat ein klares Ziel vor Augen

Vor wenigen Tagen hat der italienische Wintersportverband die Zusammenstellung der Langlauf-Nationalmannschaft für die kommende Saison bekannt gegeben. Dabei stieg Michael Hellweger in den A-Kader auf. Der Sarner hat mit Blick auf den Winter 2021/22 ein klares Ziel vor Augen.

„Ich will natürlich bei Olympia in Peking dabei sein. Dort wird der Sprint in der freien Technik ausgetragen“, sagte Hellweger, der in der Freistil-Technik seine Stärken hat, gegenüber SportNews.


Um sich für die Olympischen Spiele zu qualifizieren, muss der 24-Jährige aber zunächst im Weltcup seine Hausaufgaben erledigen: „Ich will noch konstanter werden und in den Freistil-Sprints regelmäßig in die Top-30 oder gar Top-20 laufen. Wenn dies passiert, habe ich gute Chancen, bei Olympia dabei zu sein.“ Bei den Azzurri wird im Sprint lediglich Federico Pellegrino gesetzt sein. Insgesamt 4 Ticket sind zu vergeben.

Aufstieg in den A-Kader
Hellweger ist innerhalb des Nationalteams in den A-Kader aufgestiegen. Dieser Mannschaft gehören auch Giandomenico Salvadori, Davide Graz, Paolo Ventura und Simone Daprá an, während Italiens Aushängeschilder Federico Pellegrino und Francesco De Fabiani zumindest bis zum Winter – unter der Leitung des deutschen Trainers Markus Cramer – bei den Russen mittrainieren. Der Brunecker Dietmar Nöcker trainiert weiter in der Sportgruppe, wird sich aber bei gewissen Trainingslagern auch mit Hellweger & Co. auf die neue Saison vorbereiten.

Michael Hellweger will bei Olympia in Peking unbedingt dabei sein. © Michael Hellweger

Der neue Hauptverantwortliche für die gesamte Nationalmannschaft ist der Südtiroler Alfred Stauder. Er soll als Technischer Direktor die Azzurri wieder an die Weltspitze heranführen. Hellweger meinte dazu: „Das war aus meiner Sicht eine gute Entscheidung des Verbands. Alfred hat viel Erfahrung und wird frischen Wind reinbringen.“ Hellweger selbst wird im A-Team weiter von Fulvio Scola gecoacht, der bereits im letzten Jahr sein Trainer war.

Schlagwörter: Wintersport

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210