o Langlauf

Jennie Öberg verabschiedet sich vom Leistungssport. © Instagram

Nach positivem Corona-Test: Schwedin beendet Karriere

Im Februar wurde bei Jennie Öberg eine Coronavirus-Infektion nachgewiesen, mehr als zwei Monate später hat die Sprint-Spezialistin die Reißleine gezogen und ihren Rücktritt erklärt.

Die 30-jährige Öberg wurde in ihrer Karriere oft von Krankheiten zurückgeworfen, nichtsdestotrotz feierte sie 2015 in Rybinsk (Russland) einen Weltcupsieg. Von diesen Leistungen war die Frau aus Pitea in diesem Winter weit entfernt: Im Weltcup kam sie nur noch sporadisch zum Einsatz und über einen 13. Rang nicht hinaus. Zu allem Überfluss infizierte sie sich Ende Februar mit dem Coronavirus. „Ich fühlte mich noch nie so schlecht und hoffe, dass ich so etwas nie wieder erleben muss“, sagte sie damals gegenüber der schwedischen Tageszeitung Expressen.


Letztendlich habe diese lange Pause sie dazu bewegt, einen Schlussstrich zu ziehen: „Die Saison war kürzer als gewöhnlich, dementsprechend hatte ich viel Zeit zum Nachdenken. Es fehlte mir einfach die Motivation, von Mai bis Anfang November vier bis fünf Stunden am Tag zu trainieren“, sagt Öberg. Langlaufen bleibe aber ein großer Teil ihres Lebens.

Autor: leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210