o Langlauf

Dietmar Nöckler (vorne mit der Nummer 4) eroberte die Bronzemedaille. © Newspower.it

Nöckler holt bei Heimspiel in Toblach eine weitere Medaille

Bei den Heim-Italienmeisterschaften in Toblach holte sich Dietmar Nöckler am Sonntag die Bronzemedaille. Gold ging derweil an Federico Pellegrino.

Sprint-Ass Pellegrino bewies einmal mehr, dass mit ihm mittlerweile auch auf längeren Strecken zu rechnen ist. Der Aostaner setzte sich über 50 Kilometer im klassischen Stil mit einer Zeit von 1:54.38 Stunden im Zielsprint vor Francesco De Fabiani (+1 Sekunde) und Dietmar Nöckler (+2,9 Sek.) durch. Bereits am Samstag hatte Nöckler mit der Staffel Gold geholt.


Bei den Elite Damen (30 Kilometer) ging der Sieg an Caterina Ganz. Sie verwies mit einer Zeit von 1:18.08 Stunden Lucia Scardoni (+2,2) und Martina Di Centa auf die Plätze 2 und 3. Die Laaserin Sara Hutter landete auf Rang 8 (+2.23,4), die Burgeiserin Michaela Patscheider beendete das Elite-Rennen auf dem 12. Rang (+5.31).

In den Nachwuchs-Kategorien U20 und U18 gab es keine Südtiroler Medaillen. Zu überzeugen wusste die Sarnerin Marie Schwitzer in der Altersklasse U16 mit Rang 2, 13,1 Sekunden hinter der siegreichen Anastasia Morandini. Die Rennen über 10km wurden als „Coppa Italia“-Rennen gewertet.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH