o Langlauf

Therese Johaug, Langlauf-Superstar aus Norwegen. © Lehtikuva / EMMI KORHONEN

Norwegens Langlauf-Superstar verliert eine halbe Million Euro

Therese Johaug ist der Superstar der Langlaufszene. Doch auch der Norwegerin haben die Geschehnisse der letzten Monate zugesetzt.

Mit acht Weltmeistertiteln und 77 Weltcupsiegen ist Therese Johaug der Star schlechthin in der Langlaufszene. Heuer bekamen die Fans die 32-Jährige allerdings nicht oft zu Gesicht: Weil die norwegische Nationalmannschaft wegen der Corona-Pandemie auf einen Großteil der Weltcuprennen verzichtete, ließ auch Johaug etliche Wettkämpfe aus – was sich auch auf ihr Portemonnaie niederschlug.


Jørn Ernst, der Manager von Johaug, erklärte gegenüber der norwegischen Zeitung VG, dass sein Schützling im Vergleich zu den letzten Jahren rund fünf Millionen Kronen verloren habe. Umgerechnet sind das rund 480.000 Euro. Die Einbußen rühren dabei nicht nur von fehlenden Preisgeldern her, sondern vor allem von den ausbleibenden Bonuszahlungen der Skifirmen und anderer Sponsoren.

In der letzten WM-Saison 2019 verdiente Johaug zehn Millionen Kronen, „heuer wird es die Hälfte davon sein. Wir wissen nicht genau, wie viel, weil noch nicht klar ist, wie viele Weltcuprennen nach der Weltmeisterschaft noch sein werden. Der Verdienst wird aber rund die Hälfte betragen, vielleicht auch weniger“, so Ernst.

Die Norwegerin, die erst vor wenigen Tagen ihren WM-Titel im Skiathlon erfolgreich verteidigt hat, wird es verkraften können: Laut VG beläuft sich ihr Vermögen auf rund fünf Millionen Euro.

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210