o Langlauf

Stefan Zelger hat schon 33 Weltcuprennen bestritten. © Pentaphoto

Olympia 2026 im Hinterkopf

Der italienische Wintersportverband hat die Kader der neuen Langlauf-Saison bekanntgegeben. Die Mannschaften wurden neu strukturiert – auch, weil man für Olympia 2026 so gut wie möglich vorbereitet sein will.

Neben dem Weltcup-Kader, dem mit Superstar Federico Pellegrino und Francesco De Fabiani nur 2 Langläufer angehören, sowie dem A-Kader (Giandomenico Salvadori, Maicol Rastelli, Greta Laurent und Lucia Scardoni) sticht vor allem die Mannschaft „Mailand Cortina 2026“ ins Augen. Darin befinden sich zahlreiche Talente, die in 6 Jahren bei den Olympischen Spielen vor der eigenen Haustür für Furore sorgen sollen.

In diesem Kader stehen mit Stefan Zelger und Michael Hellweger auch 2 Südtiroler. Zelger ist mit seinen 24 Jahren der älteste Langläufer in dieser Mannschaft und hat auch schon 33 Weltcuprennen auf dem Buckel. In der vergangenen Saison deutete er des Öfteren sein großes Potenzial an. Hellweger kann dagegen auf 14 Weltcup-Starts zurückblicken und will heuer ebenfalls durchstarten. Insgesamt besteht die Mannschaft „Mailand Cortina 2026“ aus 21 Nachwuchs-Talenten.

Dietmar Nöckler scheint dagegen in keinem Team auf. Der Pusterer war bereits in der letzten Saison aus dem Weltcup-Kader gestrichen worden und hat es heuer – auch bedingt durch körperliche Probleme – nicht geschafft, seine alte Form wiederzufinden.

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210