o Langlauf

Alexander Bolshunov ist derzeit das Maß der Dinge. © Lehtikuva / VESA MOILANEN

Russische Meisterschaften in Toblach

Die Tour de Ski bleibt bei den Herren weiter fest in russischen Händen. Wie bereits am Vortag, gab es auch am Mittwoch einen Fünffachsieg.

Allerdings gibt es einen Athleten, der noch einmal um eine Klasse besser ist als seine Teamkollegen. Nämlich Alexander Bolshunov. Der 24-Jährige war auch bei der zweiten Toblach-Etappe eine Klasse für sich und feierte seinen insgesamt 4. Sieg en suite.


Am Mittwoch ließ der Titelverteidiger der Tour de Ski in der Verfolgung über 15 Kilometer in der klassischen Technik Ivan Yakimushkin und Evgeniy Belov um 55,5 bzw. 55,6 Sekunden hinter sich. Einzig der sechstplatzierte Franzose Maurice Manificat verhinderte einen russischen Achtfachsieg. Francesco De Fabiani landete als bester Azzurro auf Rang 16. Nachdem die Norweger auf eine Teilnahme an der Tour verzichtet haben, sind die Russen bei den Herren heuer einfach das Maß der Dinge.

Bolshunov vor Titelverteidigung
In der Gesamtwertung liegt Bolshunov nun gar 2.06 Minuten vor Artem Maltsev (Russland). Manificat (+2,09) belegt derzeit Rang 3. Federico Pellegrino liegt als bester Azzurro auf Rang 11. Sein Rückstand auf Bolshunov beträgt 4.45 Minuten.
Auch bei den Damen siegt eine Russin
Bei den Damen sicherte sich die Russin Yulia Stupak über 10 Kilometer den Sieg. Hinter ihr landeten Ebba Andersson (+0,7 Sekunden) aus Schweden und die US-Amerikanerin Jessica Diggins (+0,8) auf den nächsten Rängen.

Diggins führt auch das Gesamtranking an, 22 Sekunden vor ihrer Teamkollegin Rosie Brennan, die am Mittwoch 4. wurde. Anna Comarella liegt als beste Azzurra in der Gesamtwertung auf Rang 21. Sie landete beim zweiten Toblach-Rennen auf Platz 17.

Nach einem Ruhetag am Donnerstag steht ab Freitag das Finalwochenende im Fleimstal auf dem Programm. Dort werden bis Sonntag für die Damen und Herren je drei Etappen veranstaltet.
Tour de Ski in Toblach: Die Ergebnisse vom Mittwoch

Herren:
Pos.NameLandZeit
1.Alexander BolshunovRUS34.32,9 Minuten
2.Ivan YakimushkinRUS+55,5 Sekunden
3.Evgeniy BelovRUS+55,6
4.Alexey ChervotikinRUS+56,8
5.Andrey MelnichenkoRUS+56,8
16.Francesco De Fabiani*ITA+2.14,7 Minuten
19.Federico Pellegrino*ITA+2.36,1
24.Giandomenico Salvadori*ITA+3.05,9


*Azzurri in den Top-30

Damen:
Pos.NameLandZeit
1.Yulia StupakRUS29.24,7 Minuten
2.Ebba AnderssonSWE+0,7 Sekunden
3.Jessie DigginsUSA+0,8
4.Rosie BrennanUSA+17,3
5.Krista PermakoskiFIN+37,3
17.Anna Comarella*ITA+2.00,2 Minuten
21.Lucia Scardoni*ITA+2,06,9 Minuten


*Azzurre in den Top-30

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210