o Langlauf

Frida Karlsson jubelt im Ziel. © APA/afp / HEIKKI SAUKKOMAA

Schwedischer Doppelsieg in Ruka – Klæbo nicht zu schlagen

Schweden setzte den starken Start in die neue Langlauf-Saison fort. Diesmal holte sich bei den Frauen Frida Karlsson den Sieg in der 20-km-Verfolgung. Wenig später wies Johannes Hoesflot Klaebo erneut alle in die Schranken.

Schweden feiert – Es ist bereits der dritte Erfolg einer schwedischen Langläuferin in dieser Saison. Bei lediglich 3 Rennen imponiert diese eindeutige Bilanz und bestätigt Schweden bei den Frauen als die Langlauf-Macht dieser Saison. Während Ebba Andersson gestern triumphierte, war es heute ihre Landsfrau Frida Karlsson, die nicht zu schlagen war.


Mit einem Vorsprung von 33,3 Sekunden vertröstete Karlsson ihre Teamkameradin Andersson auf den zweiten Platz. Beide Schwedinnen liefen diese Verfolgung in ihrer eigenen Liga und setzten sich früh als Zweier-Gespann von der Gruppe ab. Am Ende konnte auch Andersson mit der überragenden Karlsson nicht mehr mithalten. Das skandinavische Podest komplettierte Tiril Udnes Weng aus Norwegen (+1.11,6 Minuten), knapp vor ihrer Cousine Heidi Weng (+1.12,0 Minuten).

Klæbo (links) schaffte in Ruka den Hattrick. © APA/afp / HEIKKI SAUKKOMAA


Bei den Männer war einer erneut nicht zu schlagen: Johannes Hoesflot Klæbo blieb auch im dritten Rennen in Ruka das Maß aller Dinge. 3 Rennen, 3 Siege lautet die Schlussbilanz des Norwegers am Startwochenende. Doch diesmal war es denkwürdig knapp. Klæbo überquerte nur 0,7 Sekunden vor seinem Landsmann Paal Goldberg die Ziellinie. Dritter wurde Federico Pellegrino (+1,3 Sekunden), nachdem der Schwede Calle Halfvarsson, der den Zielsprint gegen den Italiener gewann, nachträglich disqualifiziert wurde. Südtiroler waren im finnischen Ruka keine dabei.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH