o Langlauf

Stefan Zelger

Stefan Zelger scheitert in der Sprint-Quali

Beim Sprint-Weltcup im norwegischen Langlaufmekka Lillehammer stand am Samstag mit Stefan Zelger auch ein Südtiroler im Einsatz.

Der 22-jährige Bozner belegte in der Qualifikation am Vormittag den 53. Rang und verpasste somit die Finalläufe der besten 30. Für Zelger war dies der erste Weltcupeinsatz in der laufenden Saison.

Den Sieg in der finalen K.o.-Phase schnappte sich der norwegische Lokalmatador Johannes Høsflot Klæbo, der im Endlauf den Tour-de-Ski-Sieger von 2017 Sergey Ustiugov und dessen russischen Landsmann Alexander Bolshunov hinter sich ließ.

Italiens Sprint-Ass Federico Pellegrino musste bereits im Viertelfinale die Segelstreichen und sich am Ende mit dem 19. Platz zufrieden geben.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210