o Langlauf

Frida Karlsson & Co. bestreiiten an diesem Wochenende die letzten Weltcup-Rennen. © APA / GEORG HOCHMUTH

Testwirrwarr bei Langlauf-Weltcup

Unmittelbar vor dem Langlauf-Weltcup in Engadin in der Schweiz ist ein Mitglied der US-Delegation positiv auf das Coronavirus getestet worden. Dies teilte der Ski-Weltverband FIS am späten Donnerstagabend mit.

Obwohl die Person asymptomatisch ist und zwei weitere PCR-Tests ein negatives Ergebnis brachten, musste sich die nicht namentlich genannte Person umgehend in Isolation begeben. Auch eine enge Kontaktperson befindet sich in Quarantäne. Das US-Team bleibe in engem Austausch mit den örtlichen Gesundheitsbehörden, hieß es von der FIS. In Engadin finden am Samstag und Sonntag je zwei Langlauf-Rennen der Frauen und Männer statt.

Autor: dpa

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210