o Langlauf

David Hofer geht in Toblach nicht mehr an den Start (Fotos: Pierre Teyssot) Roland Clara Dietmar Nöckler Debora Agreiter

Tour de Ski: Krogh und Randall gewinnen in Mustair - jetzt nach Toblach

Der Norweger Finn Haagen Krogh und die US-Amerikanerin Kikkan Randall sind die Sieger der dritten Etappe der Tour de Ski, ein Sprintrennen im Freistil, das im Münstertal, einen Steinwurf von Südtirol entfernt, ausgetragen wurde. Krogh setzte sich vor dem “Azzurro” Federico Pellegrino, dem Kanadier Len Valjas und Lokalmatador Dario Cologna, der im Finale gestürzt ist, durch. Bester Südtiroler im Rennen war „Pechvogel“ David Hofer auf Rang 21. Kikkan Randall besiegte hingegen die beiden Norwegerinnen Ingvild Flugstad Oestberg und Heidi Weng.

Bei den Männern schied Favorit Petter Northug bereits im Halbfinale aus, während Emil Joensson, der schnellste in der Qualifikation, erschöpft zum Endlauf kam, nachdem er im Viertelfinale nach einem Sturz viel Kraft aufwenden musste, um weiter zu kommen. So gewann Krogh vor Federico Pellegrini. Für den Aostaner ist es der zweite Podestplatz nach dem zweiten Rang im Vorjahr in Liberec. Pech hatte heute der Grödner David Hofer. Nach einer starken Vorstellung in der Qualifikation, führte er auch im Viertelfinale bis kurz vor dem Ziel, als er in einer Kurve unglücklich stolperte.


Hofer, Pellegrino und Pasini steigen aus der Tour aus

Hofer und Pellegrino haben heute, wie Fabio Pasini, ihr letztes Rennen bei der heurigen Tour de Ski bestritten. Alle drei Sprinter steigen aus, da sie jetzt ihre Vorbereitung auf die WM im Fleimstal abstimmen wollen. Thomas Moriggl, Roland Clara und Dietmar Nöckler schieden heute in der Qualifikation aus, wie auch die Gadertalerin Debora Agreiter bei den Damen.


Am Donnerstag und Freitag kommt die Tour de Ski nach Toblach

Morgen, Mittwoch, 2. Jänner steht der zweite und letzte Ruhetag der Tour de Ski auf dem Programm. Dann übersiedelt der Tross nach Toblach und Cortina. In der „Nordic Arena“ im Hochpustertal werden am 3. Jänner zwei Verfolgungsrennen mit Massenstart in der freien Langlauftechnik stattfinden. Bei den Männern erfolgt der Start in Cortina, nach 35 Kilometern erreichen sie Toblach. Die Frauen legen eine 15 Kilometer lange Strecke zurück. Das Frauenrennen ist der 100. Bewerb, der im Rahmen der Tour de Ski ausgetragen wird. Start und Ziel befinden sich in der „Nordic Arena“.

Einen Tag später finden zwei Einzelrennen mit Einzelstart im klassischen Langlaufstil statt. Hier werden die Männer fünf Kilometer zurücklegen, bei den Frauen sind es drei Kilometer. Danach zieht die Tour de Ski ins Fleimstal um, wo das große Finale des wichtigsten Etappenrennens im Skilanglauf über die Bühne gehen wird.



Ergebnisse Tour de Ski - 3. Etappe Münstertal (SVI):

Sprint Männer, Freistil
1. Finn Haagen Krogh NOR
2. Federico Pellegrino ITA
3. Len Valjas CAN
4. Dario Cologna SUI
5. Calle Halfvarsson SWE
6. Emil Joensson SWE
7. Marcus Hellner SWE
8. Petter jr. Northug NOR
9. Andrew Newell USA
10. Maxim Vylegzhanin RUS

20. Fabio Pasini ITA
21. David Hofer ITA/St. Christina
23. Giorgio Di Centa ITA
24. Fulvio Scola ITA
38. Thomas Moriggl ITA/Schlinig
40. Roland Clara ITA/Reischach
48. Fabrizio Clementi ITA
54. Dietmar Nöckler ITA/Bruneck
63. Mattia Pellegrin ITA
69. Valerio Checchi ITA


Sprint Damen, Freistil:
1. Kikkan Randall USA
2. Ingvild Flugstad Oestberg NOR
3. Heidi Weng NOR
4. Hanna Kolb GER
5. Kristin Stoermer Steira NOR
6. Charlotte Kalla SWE
7. Justyna Kowalczyk POL
8. Denise Herrmann GER
9. Aurore Jean FRA
10. Therese Johaug NOR

21. Ilaria Debertolis ITA
35. Debora Agreiter ITA/La Ila
48. Veronica Cavallar ITA
51. Marina Piller ITA
54. Virginia De Martin Topranin ITA



Das restliche Programm der Tour de Ski 2012/13

Donnerstag, 3. Jänner 2013, Toblach:
Verfolgungsrennen mit Massenstart, freie Technik (Männer 35 km, Frauen 15 km)

Freitag, 4. Jänner 2013, Toblach:
Einzelrennen mit Einzelstart, klassische Technik (Männer 5 km, Frauen 3 km)

Samstag, 5. Jänner 2013, Fleimstal:
Distanzrennen mit Handicapstart, klassische Technik (Männer 15 km, Frauen 10 km)

Sonntag, 6. Jänner 2013, Fleimstal:
Aufstiegsrennen mit Handicapstart, freie Technik (Männer 9 km, Frauen 9 km)

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210