o Langlauf

Der Volkslanglauf musste aus Sicherheitsgründen abgesagt werden. © Newspower.it

Volkslanglauf Toblach-Cortina abgesagt

Der Volkslanglauf Toblach-Cortina ist den ergiebigen Schneefällen zum Opfer gefallen. Wegen Sicherheitsgründen musste sowohl das Klassik-Rennen am Samstag, als auch das Freistil-Rennen am Sonntag, abgesagt werden.

Die Entscheidung, den Volkslauf kurzfristig abzusagen, fiel am späten Freitagabend bei einer Sitzung der Sicherheitskommission mit dem Bürgermeister von Toblach Guido Bocher.

Dabei wurde beschlossen, dass der für Samstag geplante Volkslanglauf Toblach-Cortina – der für die Wettkampfserie der besten Skimarathons der Welt Visma Ski Classics gültig ist - aufgrund Sicherheitsbedenken nicht stattfinden kann. Am Samstagmorgen fand ein weiteres Treffen mit den Behörden statt, um zu prüfen, ob das Freilstil-Rennen am Sonntag über die Bühne gehen könne.

Aufgrund der anhaltenden Lawinengefahr musste bereits die Staatsstraße von Toblach nach Cortina gesperrt werden. Der Präsident des Organisationskomitees Herbert Santer wurde gezwungen, auch die Veranstaltung am Sonntag aus Sicherheitsgründen abzusagen.

Das Organisationskomitee wird sich diese Woche treffen, um zu entscheiden, wie man den vielen Teilnehmern entgegenkommen kann, die nicht am Volkslanglauf Toblach-Cortina teilnehmen konnten.

„Das ist ein sehr trauriger Moment für Visma Ski Classics, für unsere Pro Teams, Athleten, Sponsoren und Amateure. Wir halten uns jedoch an die Entscheidungen der Provinzbehörden, Sicherheit steht immer an erster Stelle“, sagte David Nilsson, CEO von Visma Ski Classics.

Der Präsident des Organisationskomitee Herbert Santer sagte: „Wir haben wirklich alles getan, um die Veranstaltung zu organisieren. Leider kann man das Wetter nicht kontrollieren und wir müssen uns an die Entscheidung der Sicherheitskommission halten“.

Autor: pm/am

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210