n Rodeln Kunstbahn

Ludwig Rieder (vorne) feierte am Samstag gemeinsam mit seinem Rodelpartner Patrick Rastner seinen 1. Weltcupsieg. © APA / EXPA/JFK

Ludwig Rieder: „Die Erfahrung trägt Früchte“

4 Mal standen Ludwig Rieder und Patrick Rastner bis dato auf einem Weltcup-Podest. Am Samstag schlug dann die ganz große Stunde des heimischen Doppelsitzer-Duos. Nach ihrem 1. Weltcupsieg war die Euphorie riesengroß.

„Wir sind überglücklich. Wir haben bereits in der Vergangenheit oftmals viel riskiert und es ist nie so recht aufgegangen. Heute waren wir wieder am Limit unterwegs, doch mittlerweile trägt unsere Erfahrung einfach Früchte. Das Material passt, auch in der Endphase des Rennens hatten wir viel Speed. Jetzt fällt uns eine riesen Last von den Schultern“, sagte ein überglücklicher Rieder.



Gemeinsam mit seinem langjährigen Rodelpartner Patrick Rastner stand der 29-Jährige in diesem Winter bereits am Podest – ebenfalls in Igls (damals als 3. im Sprint). Die vielen Trainingseinheiten dort machen sich also bezahlt.

Ludwig Rieder und Patrick Rastner lagen bereits nach dem 1. Durchgang in Front. © APA / EXPA/JFK


>>> Hier geht’s zum ausführlichen Rennbericht<<<

„Nun wollen wir diesen Schwung mit zur WM nehmen“, erzählte Rieder. Diese findet bereits am kommenden Wochenende in Königssee statt. Rieder/Rastner zählen dort – spätestens seit dem heutigen Samstag – zu den Medaillenanwärtern.

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210