z Nordische Kombination

Für Samuel Costa lief es besonders in der Loipe rund. © Social Media

Azzurri bei norwegischem Mixed-Triumph auf Platz 6

Zum Auftakt des Weltcup-Wochenendes der nordischen Kombinierer in Otepää (Estland) wurde am Dreikönigstag ein Mixed-Bewerb ausgetragen.

Italien belegte mit dem Grödner Samuel Costa, mit Iacopo Bortolas und dem Frauen-Duo Veronica Gianmoena und Greta Pinzani den sechsten Platz, nachdem sich die Azzurri mit Finnland und Japan einen packenden Fight um die Plätze vier bis sechs geliefert hatten.


Ganz vorne verwies Norwegen das nach dem Springen führende Deutschland und Österreich auf die Ränge zwei und drei. Das unter neun Teams siegreiche norwegische Quartett bildeten Ida Marie Hagen, Gyda Westvold Hansen, Jens Luraas Oftebro und Jürgen Graabak.

Die Frauen hatten im Langlauf je 2,5 km zu bewältigen, die Männer je 5 km. Der Mixed-Bewerb in der Kombination ist bei den Titelkämpfen ab 21. Februar in Planica der einzige neue Bewerb im WM-Programm. In Otepää kommen je Geschlecht noch am Samstag (ab 14.15 Uhr) ein Massenstart und am Sonntag ein Einzelwettkampf (ab 10 Uhr) von der Normalschanze zur Austragung.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH