z Nordische Kombination

Mattia Runggaldier

Chaux Neuve: Mattia Runggaldier und Samuel Costa 15. im Team Sprint

Gemeinsam mit Eric Frenzel kletterte Tino Edelmann am Sonntag erneut aufs oberste Treppchen. Im hinteren Feld klassifizierten sich die beiden italienischen Teams.

Die Deutschen gewannen in 36:51,0 Minuten vor Norwegen und Frankreich, wobei sich die Norweger Moan und Graabak knapp im Fotofinish durchsetzten. Schnellste Italiener waren im Team Sprint Mattia Runggaldier und Samuel Cosat auf Rang 15. Gleich hinter ihnen landeten Lukas Runggaldier und Giuseppe Michielli.


FIS Weltcup in Chaux Neuve (FRA) – Team Sprint:

1. Deutschland I (Frenzel/Edelmann) 36:51.0
2. Norwegen I (Moan/Graabak) +1.4
3. Frankreich I (Lacroix/Lamy Chappuis) +1.4
4. Deutschland II (Rydzek/Kircheisen) +3.9
5. Norwegen II (Kokslien/Krog) +13.1
6. Österreich I (Bieler/Gruber) +38.8
7. USA I (Fletcher/Fletcher) +1.15.2
8. Tschechische Republik I (Churavy/Dvorak) +1.17.5
9. Frankreich II (Braud/Laheurte) +1.21.5
10. Österreich II (Schneider/Denifl) +1.22.0

15. Italien II (Mattia Runggaldier/Samuel Costa) +2.26.8
16. Italien I (Lukas Runggaldier/Giuseppe Michielli) +3.18.8

Autor: sportnews