z Nordische Kombination

Eric Frenzel hat harte Tage erlebt. © APA / BARBARA GINDL

Deutsche Gold-Hoffnung war „mental am Ende“

Der mit dem Coronavirus infizierte Nordische Kombinierer Eric Frenzel hat in seinem Quarantäne-Hotel laut Teamarzt Stefan Pecher sehr schlechte Bedingungen vorgefunden.

„Gestern hat sich die Situation sehr schlecht dargestellt. Als ich die ersten Videos bekommen habe, war ich ein bisschen erstaunt“, sagte Pecher am Samstagvormittag (Ortszeit) bei den Olympischen Winterspielen in Zhangjiakou. „Jetzt ist er deutlich besser versorgt. Wir tun weiter alles dafür, dass das alles so bleibt.“ Zum Zustand des Hotels sagte Pecher: „Es war nicht gerade ein Grand Hotel. Ich würde mit meiner Familie da wahrscheinlich nicht unbedingt Urlaub machen wollen.“


Pecher betreut Frenzel nach eigenen Angaben bereits seit 17 Jahren. „Ich habe ihn mental in so einer Situation noch nie gesehen“, sagte er. „Nicht bei Niederlagen, nicht bei Situationen mit Pech bei Weltcups oder Weltmeisterschaften oder Olympischen Spielen. Er war mental wirklich am Ende.“

Familie hilft

Nach Gesprächen mit dem Team und seiner Familie gehe es Frenzel mittlerweile besser. „Er ist wieder on fire, möchte ich sagen“, sagte Pecher. „Er scharrt mit den Hufen, er ist weiterhin symptomfrei und ich glaube, wenn wir ihn zurücknehmen können für die Wettkämpfe nächste Woche, dann sehen wir einen wirklich fitten, heißen, Medaillenanwärter Eric Frenzel – aber nur, wenn es medizinisch und von den CT-Werten her möglich ist.“

Der dreimalige Olympiasieger Frenzel und dessen Teamkollege Terence Weber waren nach ihrer Einreise in China positiv auf das Coronavirus getestet worden. Im Gegensatz zu Frenzel wurde Weber nicht in ein anderes Hotel gebracht, sondern isoliert sich im Teamquartier.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH