z Nordische Kombination

Eero Hirvonen zeigte großen Sportsgeist. © Lehtikuva / HEIKKI SAUKKOMAA

Große Fairness-Geste bei WM in Seefeld

Ein Finne hat im Teambewerb der nordischen Kombinierer am Samstag großen Sportsgeist bewiesen.

Was war passiert? „Mir ist oben das Plastik-Lascherl am Schuh gerissen“, erklärte der Österreicher Bernhard Gruber sein Malheur vor dem Springen. Das Problem: Er bekam unmittelbar vor seinem Sprung den Schuh nicht mehr zu.

Der Österreicher geriet also in Bredouille, da kam ausgerechnet von einem finnischen Konkurrenten Hilfe. „Der Eero Hirvonen war ganz cool und hat aus seinem Schuh ein kleines Aluminiumteil herausgeholt und gab mir das. Er meinte: 'Bernie, you can take this.' Das war sehr wichtig, sonst hätte ich den Schuh nicht zu bekommen. Jetzt konnte ich doch springen“, erklärt Gruber im ORF-Interview und ergänzte: „Ich weiß gar nicht, wie ich mich jetzt bedanken kann.“ Eine starke Fairplay-Aktion des Finnen. Österreich lag nach dem Springen auf Platz 1 und holte sich nach dem Langlaufen die Bronze-Medaille ab.

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210