z Nordische Kombination

Samuel Costa, Kombinierer aus Wolkenstein. © APA / BARBARA GINDL

Historische WM: Vier Südtiroler auf Medaillenjagd

Ab nächster Woche wird in Oberstdorf die Nordische Ski-WM über die Bühne gehen. Dabei werden alleine in der Nordischen Kombination vier Südtiroler und Südtirolerinnen am Start sein. Das Besondere an diesen Weltmeisterschaften ist, dass zum ersten Mal auch die Frauen in der Kombination startberechtigt sind.

Sieben Athleten schickt der italienische Wintersportverband nach Deutschland. Vier davon kommen aus Südtirol. Bei den Männern sind Samuel Costa (Wolkenstein) und Aaron Kostner (St. Ulrich) dabei. Sie bilden mit Raffaele Buzzi und Alessandro Pittin das Vierer-Gespann.


Bei den Frauen, die erst in diesem Winter ihr historisches Weltcup-Debüt gegeben haben, sind ebenfalls zwei Kombiniererinnen aus Gröden am Start: Daniela Dejori aus St. Christina und Lena Prinoth aus St. Ulrich.

Daniela Dejori aus St. Christina wird in Oberstdorf um eine Medaille kämpfen. © Leo Holzknecht

Zudem schicken die Azzurri mit der 18-jährigen Fleimstalerin Annika Sieff eine Athletin an den Start, die bereits im Weltcup auf dem Podium stand.
WM in Oberstdorf: Das Programm
Freitag, 26. Februar: Gundersen Männer (Normalschanze, HS 106)
Samstag, 27. Februar: Gundersen Frauen (Normalschanze, HS 106)
Sonntag, 28. Februar: Team-Wettbewerb (Normalschanze, HS 106)
Donnerstag, 4. März: Gundersen Männer (Großschanze, HS 137)
Samstag, 6. März: Team-Sprint (Großschanze, HS 137)

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210