z Nordische Kombination

Jarl Magnus Riiber feierte den 3. Sieg im 3. Rennen © AP / Vesa Moilanen

Immer wieder Riiber

Der Norweger Jarl Magnus Riiber hat im Weltcup der Nordischen Kombination auch das dritte Saisonrennen gewonnen und ist damit als 1. Kombinierer seit Ronny Ackermann (GER) 2003 mit einem Sieg-Hattrick in den Winter gestartet.

Der 22 Jahre alte Normalschanzen-Weltmeister setzte sich am Sonntag im finnischen Kuusamo überlegen vor seinen Landsleuten Jörgen Graabak (+2:08,8 Minuten) und Jens Luraas Oftebro (+2:08,9) durch. 5 Norweger landeten unter den besten 6. Bester Nicht-Norweger war Franz-Josef Rehrl (AUT) als 4.

Der heutige DSV-Trainer Ackermann hatte vor 16 Jahren wie zuvor schon der Japaner Kenji Ogiwara (1993/94) die ersten 4 Saisonrennen gewonnen, diese Bestmarke kann Riiber am kommenden Sonntag beim Heimspiel in Lillehammer einstellen.

Das Springen war am Sonntagmorgen wegen des starken Windes an der Rukatunturi-Schanze abgebrochen worden. Damit zählte als Grundlage für den 10-km-Langlauf der provisorische Wertungsdurchgang vom Donnerstag, in dem der Grödner Samuel Costa als 40. extrem schlecht abgeschnitten hatte. Aaron Kostner landete auf Platz 28, Alessandro Pittin auf Rang 35.

Bester Azzurro ist nach dem 10km-Langlauf Aaron Kostner auf Rang 27, Alessandro Pittin verbesserte sich auf der Loipe von Platz 35 auf 29, Samuel Costa kam auf Platz 35 ins Ziel.


Ergebnis Nordische Kombination, Ruka:

Pos.NameLandZeit
1.Jarl Magnus RiiberNOR25:36,6 Minuten
2.Joergen GraabakNOR+2:08,8
3.Jens Luraas OftebroNOR+2:08,9
4.Franz-Josef RehrlAUT+2:11,2
5.Einar Luraas OftebroNOR+2:57,0
6.Espen BjoernstadNOR+2:59,6
27.Aaron KostnerITA/St. Ulrich+5:10,6
29.Alessandro PittinITA+5:29,3
35.Samuel CostaITA/Wolkenstein+7:25,4

Autor: sid/zor

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210