z Nordische Kombination

Ryota Yamamoto liegt nach dem Springen in Front. © APA/afp / CHRISTOF STACHE

Japanische Doppelführung nach dem Springen – Kostner 18.

Bei der WM in Oberstdorf steht am Freitag der erste Wettkampf für die Nordischen Kombinierer auf dem Programm. Nach dem Springen (von der Normalschanze) gibt es eine japanische Doppelführung.

Ryota Yamamoto sorgte mit 106 Metern für die Bestweite und wird als 1. auf die Loipe gehen. Der Rückstand von Landsmann Akito Watabe beträgt 20 Sekunden. Gold-Favorit Jarl Magnus Riiber wird am Nachmittag (16 Uhr) als 3. in die Entscheidung über 10 km gehen. Sein Handicap auf Yamamoto beträgt 22 Sekunden.


Einen starken Sprung zeigte auch Aaron Kostner. Der Grödner landete bei 99 Metern und wird als 18. – mit einem Rückstand von 1.14 Minuten – auf die Loipe gehen. Samuel Costa liegt derzeit auf Platz 23 und wird die Entscheidung 21 Sekunden nach Kostner in Angriff nehmen. Die anderen Azzurri, Alessandro Pittin (33.) und Raffaele Buzzi (36.), klassierten sich nicht in den Top-30.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210