z Nordische Kombination

Jarl Magnus Riiber muss wegen eines irregulären Anzugs zuschauen. © APA/afp / VESA MOILANEN

Kombinierer-Springen abgesagt - Favorit Riiber disqualifiziert

Der Deutsche Manuel Faißt geht als Führender in das 3. und abschließende Weltcup-Rennen im finnischen Kuusamo, der norwegische Topstar Jarl Magnus Riiber darf hingegen nicht starten. Bester Azzurro ist der Grödner Samuel Costa auf Platz 25.

Aufgrund starken Windes wurde das Springen von der Rukatunturi-Schanze am Sonntagmorgen abgesagt, damit wird der provisorische Durchgang vom Donnerstag als Grundlage für den 10-km-Langlauf ab 14.55 Uhr benutzt.


Riiber, der die ersten beiden Rennen am Freitag und Samstag gewonnen hatte, war im „PCR“ wegen eines nicht korrekten Anzugs disqualifiziert worden, hat damit kein Ergebnis vorzuweisen und muss bei der Entscheidung zusehen.

Faißt (Deutschland), der zuletzt im Februar 2018 in Hakuba auf dem Podest stand, hatte am Donnerstag nach einem Topsprung auf 147,5 m vorne gelegen und geht nun mit einem Vorsprung von 18 Sekunden auf den norwegischen Junioren-Weltmeister Jens Luraas Oftebro in die Loipe.

Der Grödner Samuel Costa geht als bester Azzurro mit einem Rückstand von 2.50 Minuten in die Loipe.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos