z Nordische Kombination

Lukas Runggaldier

Nordische Kombination: Lukas Runggaldier 17. in Seefeld

Beim Weltcup der Nordischen Kombinierer in Seefeld hat der Grödner ein starkes Lebenszeichen von sich gegeben.

Einen knappen Monat vor der Nordischen-Ski-WM im Fleimstal hat Lukas Runggaldier den 17. Platz belegt. Dabei profitierte er von einer läuferisch sehr starken Leistung. Mit der siebschnellsten Zeit auf den schmalen Skiern konnte er sich 23 Positionen nach vorne arbeiten. Nach dem Springen war der Grödner nur an 40. Stelle gelegen.

Runggaldier war der beste „Azzurro“. Alessandro Pittin beendete den Wettkampf an 25. Stelle. Für Armin Bauer (42.), Giuseppe Michielli (47.) und Samuel Cosa (48.) gab es keine Weltcup-Zähler.

Der Sieg ging an den Deutschen Eric Frenzel. Er setzte sich in 25.59,1 Minuten durch. Magnus Moan aus Norwegen wurde Zweiter, Tino Edelmann – ebenfalls Deutschland – beendete das Rennen an dritter Stelle.


FIS Weltcup Nordische Kombination in Seefeld (AUT) – Gundersen, Einzel:

1. Eric Frenzel (GER) 25.59,1
2. Magnus Moan (NOR) 26.19,5
3. Tino Edelmann (GER) 26.19,9
4. Mikko Kokslien (NOR) 26.20,2
5. Taylor Fletcher (USA) 26.21,9

17. Lukas Runggaldier (ITA/St. Christina) 27.25,4
25. Alessandro Pittin (ITA) 27.58,3
42. Armin Bauer (ITA/St. Ulrich) 28.58,1
47. Giuseppe Michielli (ITA) 29.47,7
48. Samuel Costa (ITA/Wolkenstein) 29.50,1

Autor: sportnews