z Nordische Kombination

Lukas Runggaldier (Pentaphoto)

Nordische Kombination: Südtiroler Trio im Team auf Rang neun

Schonach in Deutschland war am Samstag Austragungsort eines Mannschaftsbewerbes der Nordischen Kombinierer. Für das italienische Quartett schaute ein neunter Rang unter elf teilnehmenden Nationen heraus.

Die vier „Azzurri“ Giuseppe Michielli, Lukas Runggaldier, Armin Bauer und Michael Maierhofer lagen nach dem Springen auf Rang zehn, konnten sich aber in der Loipe vor Slowenien schieben. Das italienische Quartett hatte im Ziel 4.43,3 Minuten Rückstand auf Sieger Norwegen. Zwischenzeitlich lag das Team Italien sogar an achter Stelle.

Das siegreiche Norwegen kam nach 51.59,8 Minuten ins Ziel und ließ Gastgeber Deutschland, sowie die USA hinter sich. Für Österreich, nach dem Springen noch an zweiter Stelle, schaute nur Platz vier heraus.


FIS Weltcup der Nordischen Kombinierer in Schonach (GER), Teambewerb

1. Norwegen 51.59,8 Minuten
2. Deutschland +48,5 Sekunden
3. USA +1.03,3 Minuten
4. Österreich +1.10,5
5. Frankreich +1.41,2
6. Japan +2.23,1
7. Tschechien +4.06,7
8. Finnland +4.07,9
9. Italien +4.43,3 (Giuseppe Michielli, Lukas Runggaldier, Armin Bauer und Michael Maierhofer)
10. Slowenien +6.24,1
11. Russland (überrundet)

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210