z Nordische Kombination

Johannes Lamparter (rechts) und Lukas Greiderer jubeln über Gold im Teamsprint. © APA / GEORG HOCHMUTH

Österreich holt Team-Sprint-Gold

Einzel-Weltmeister Johannes Lamparter und Lukas Greiderer haben am Samstag im letzten WM-Bewerb der Nordischen Kombinierer in Oberstdorf Gold gewonnen.

Das ÖSV-Duo, das nach dem Springen nur knapp hinter den laufschwächeren Japanern Zweiter gewesen war, blieb in der Langlauf-Loipe völlig unangetastet. Lamparter verlässt Oberstdorf damit sensationell als Doppel-Weltmeister. Er und Greiderer hatten zudem im Teambewerb mit Lukas Klapfer/Mario Seidl auch Bronze gewonnen.


Lamparter/Greiderer siegten in 29:29,7 Minuten klar mit 39,6 Sekunden Vorsprung auf Norwegen und 1:07,4 Minuten auf Gastgeber Deutschland.

Mit dem bereits vierten WM-Gold für die ÖSV-Equipe sind die Titelkämpfe in Oberstdorf die zweiterfolgreichste Nordische WM für Österreich nach Oslo 2011 (7-2-1/gesamt 10 Medaillen). Österreich hält vor dem Großschanzen-Teambewerb der Spezialspringer am Nachmittag bei vier Mal Gold und zwei Mal Silber.

Autor: apa

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210