z Nordische Kombination

Feierte seinen 20. Weltcup-Erfolg: Jarl Magnus Riiber © APA/afp / HEIKKI SAUKKOMAA

Riiber dominiert auch in Val di Fiemme

Jarl Magnus Riiber ist auch zum Start in das neue Jahr der Maßstab für die Konkurrenz. Der 22-Jährige gewann am Freitag in Val di Fiemme klar vor dem Deutschen Vinzenz Geiger und Joergen Graabak aus Norwegen.

Für den Weltcup-Führenden Riiber war es der siebte Saisonsieg im achten Rennen, nur Geiger musste er sich vor Weihnachten einmal geschlagen geben. Am Freitag feierte Riiber nach einem Sprung und einem Zehn-Kilometer-Lauf einen ungefährdeten Sieg. Dahinter bildete sich eine große Gruppe, aus der sich Geiger und Graabak lösen konnten.

In Abwesenheit von Aaron Kostner, für dem ein Sturz in Ramsau das Saisonaus bedeutete, hielt Samuel Costa die Südtiroler Fahne hoch. Der Grödner verpasste nach einem verpatzten Sprung – zum Leidwesen der Fans - aber eine Top-Platzierung. Als 19. war er immerhin bester Azzurro. Manuel Maierhofer musste sich mit Rang 40 zufrieden geben.

Das Ergebnis:

Pos.NameLandZeit
1.Jarl Magnus RiiberNorwegen26:10,9 Minuten
2.Vinzenz GeigerDeutschland+26,6 Sekunden
3.Joergen GraabakNorwegen+27,7
4.Fabian RießleDeutschland+29,3
5.Johannes RydzekDeutschland+29,8
19.Samuel CostaItalien/Wolkenstein+1:30,9 Minuten
25.Alessandro PittinItalien+2:18,1
38.Raffaele BuzziItalien+3:12,4
40.Manuel MaierhoferItalien/Wolkenstein+4:23,3

Autor: leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210