z Nordische Kombination

Die drei Erstplatzierten Jarl Magnus Riiber aus Norwegen (M, Erster), Akito Watabe aus Japan (l, Zweiter) und Johannes Lamparter aus Österreich (r, Dritter) jubeln im Ziel. © APA/dpa / Jan Woitas

Riiber gewinnt zum 3. Mal den Gesamtweltcup

Der Norweger Jarl Magnus Riiber hat zum 3. Mal in seiner Karriere den Gesamtweltcup der Nordischen Kombinierer gewonnen.

Am Samstag setzte sich der 23 Jahre alte Gelb-Träger in Klingenthal nach einem Großschanzensprung und dem folgenden 10-Kilometer-Lauf vor dem Japaner Akito Watabe (+0,7 Sek.) durch und holte im ersten Rennen nach der WM in Oberstdorf seinen achten Saisonsieg. Das Podium komplettierte Österreichs Weltmeister Johannes Lamparter als Dritter (+1.05,3).


Mit 1040 Punkten und nur noch einem verbleibenden Einzel am Sonntag (11.00 Uhr und 14.45 Uhr) ist Riiber nun endgültig nicht mehr von der Spitze zu verdrängen.Schon in den beiden vergangenen Jahren hatte sich Riiber in der prestigeträchtigen Gesamtwertung klar durchgesetzt.

Der Grödner Aaron Kostner landete 2.54 Minuten hinter dem siegreichen Riiber auf Platz 19, der Grödner Samuel Costa holte Rang 22 (+3.17).

Autor: dpa/am

Empfehlungen

© 2021 Sportnews - IT00853870210