z Nordische Kombination

Jarl Magnus Riiber hat die Weltcupsaison nach Strich und Faden dominiert. © APA/afp / CHRISTOF STACHE

Riiber holt sich auch den letzten Sieg – Kostner bester Azzurro

Gesamtweltcup-Gewinner Jarl Magnus Riiber hat die Saison 2020/21 der nordischen Kombinierer standesgemäß mit einem Sieg abgeschlossen.

Norwegens Ausnahmeathlet hat der letzten Weltcupetappe im deutschen Klingenthal ganz klar seinen Stempel aufgedrückt und seinen Landsmann Espen Björnstad im Zielsprint des zehn Kilometer langen Skilanglaufrennens ganz klar in die Schranken gewiesen. Riiber hatte sich schon in den beiden vergangenen Jahren in der Gesamtwertung klar durchgesetzt. Auch in dieser Saison war er der alles überragende Kombinierer.


Rang drei ging an den Deutschen Fabian Rießle, der sich mit einer Energieleistung gegen den österreichischen Doppelweltmeister Johannes Lamparter durchsetzen konnte.

Die beste Platzierung der Auswahl aus Italien stand dem Grödner Aaron Kostner zu Buche. Er belegte den 24. Platz, sein Teamkollege Samuel Costa passierte dagegen als 28. die Ziellinie. Der dritte Azzurro, der junge Domenico Mariotti, belegte als Überrundeter den 48. Rang.

Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210