z Nordische Kombination

Mario Seidl holte sich am Sonntag seinen zweiten Weltcupsieg. © ANSA / ANDREA SOLERO

Seidl gewinnt als erster Österreicher das „Nordic Triple“

Mario Seidl hat sich den Sieg beim prestigeträchtigen Triple der Nordischen Kombinierer in Chaux-Neuve geholt.

Seidl sicherte sich als erster Österreicher den Gesamtsieg im „Nordic Triple“ des Weltcups der Nordischen Kombination. Der 26-jährige Salzburger triumphierte bei der sechsten Auflage, nach dem Finale am Sonntag mit zwei Sprüngen und einem 15-km-Langlauf 25,6 Sekunden, vor dem Deutschen Fabian Rießle und 33,7 vor seinem Landsmann Franz-Josef-Rehrl.

Rehrl hatte die ersten zwei Teilbewerbe mit je einem Sprung und 5 bzw. 10-km-Lauf für sich entschieden. Da war Seidl jeweils Fünfter gewesen. Im Finale zeigte er jedoch die besten Sprünge und rettete fast ein Drittel seines Vorsprungs auf Rießle ins Ziel. Es ist dies sein zweiter Weltcupsieg nach Ruka, den Seidl ebenfalls in der heurigen Heim-WM-Saison eingefahren hatte.

Bester „Azzurro“ wurde Samuel Costa auf Platz 21. Der Wolkensteiner war zuvor als 25. in die Loipe gegangen. Bereits am Samstag kam Costa als 21. ins Ziel. Langlauf-Spezialist Alessandro Pittin beendete das Wochenende mit Rang 24 (28. nach dem Springen). Lukas Runggaldier konnte sich nicht für den abschließenden Wettkampf qualifizieren.

Endstand „Nordic Triple“ in Chaux-Neuve:
Pos.NameLandZeit
1.Mario SeidlAUT35.44 Minuten
2.Fabian RießleGER+25,6 Sekunden
3.Franz-Josef RehrlAUT+33,7
4.Joergen GraabakNOR+1.01,4 Minuten
5.Jarl Magnus RiiberNOR+1.01,7
...
21.Samuel CostaITA/Wolkenstein+3.49,0
24.Alessandro PittinITA+4.01

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210