Wintersport

Im Zielraum des Big-Air-Sprunges sollen Zuschauer den Athleten zujubeln. © APA/afp / MANAN VATSYAYANA

Olympia-Macher verteilen 150 000 Tickets

Die Olympia-Macher von Peking werden die streng limitierten Tickets für die Winterspiele an rund 150 000 Menschen verteilen. Das teilten die chinesischen Organisatoren am Donnerstag während der 139. Session des Internationalen Olympischen Komitees mit.

Damit sollen rund die Hälfte der verfügbaren Plätze auf den Tribünen gefüllt werden, Zuschauer aus dem Ausland sind wegen der strikten Maßnahmen gegen die Verbreitung des Coronavirus nicht zugelassen. Auch in China gehen die Karten nicht in den freien Verkauf, sondern werden an Ausgewählte verteilt.


Dabei sollen aber nicht nur Chinesen von innerhalb und außerhalb der Olympia-Blase zum Zuge kommen, versicherten die Veranstalter. Auch Ausländer, die derzeit in China leben, erhalten demnach die Chance auf die Zuteilung von Tickets. Neben Einwohnern der Olympia-Regionen und Vertretern von Sponsoren sollen auch Schüler berücksichtigt werden.

55 Neuinfektionen

Unterdessen haben die Organisatoren 55 weitere Corona-Fälle festgestellt. Wie das Organisationskomitee berichtete, wurden 29 Infektionen bei am Vortag angereisten Teilnehmern der Spiele gefunden. Hinzu kommen 26 Infektionen bei Personen, die schon zuvor nach Peking gereist waren und sich bereits in der geschlossenen Olympia-Blase befanden. Unter den 55 Infizierten sind demnach auch 26 Athleten oder Teammitglieder. Die Gesamtzahl der Corona-Fälle ist seit dem 23. Januar auf insgesamt 287 gestiegen.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH