n Rodeln Kunstbahn

Nagler/Malleier verpassten eine Medaille. © Sobe Hermann

„Blech“ für Nagler und Malleier

Den undankbaren 4. Platz holten die Kunstbahnrodler Ivan Nagler und Fabian Malleier beim Weltcup, der zugleich als EM gewertet wurde, im norwegischen Lillehammer.

Der Gadertaler Ivan Nagler und der Völlaner Fabian Malleier beendeten das Rennen nach 2 Wertungsläufen mit einem Rückstand von 0,277 Sekunden auf die siegreichen Russen Alexander Denisev und Vladislav Antonov. Platz 2 und damit gleichzeitig EM-Silber ging an das österreichische Duo Thomas Steu und Lorenz Koller. Die Russen Vladislav Yuzhakov und Juri Prokhorov holten den 3. Platz.

Emanuel Rieder (Meransen) und Simon Krainzwaldner (Villanders) landeten hinter Nagler/Malleier auf dem 5. Rang. Ludwig Rieder (Meransen) und Patrick Rastner (Lüsen) holten den 9. Platz.

Bereits davor hatte Andrea Vötter im Einsitzer der Damen einen Podestplatz verpasst (SportNews hat berichtet).

Rodel-Weltcup in Lillehammer (NOR), Doppelsitzer
Pos.NameLandZeit
1.Alexander Denisev/Vladislav AntonovRUS1.35,585 Min.
2.Thomas Steu/Lorenz KollerAUT+0,100 Sek.
3.Vladislav Yuzhakov/Juri ProkhorovRUS+0,172
4.Ivan Nagler/Fabian MalleierITA (Campill/Völlan)+0,277
5.Emanuel Rieder/Simon KrainzwaldnerITA (Meransen/Villanders)+0,277
6.Ludwig Rieder/Patrick RastnerITA (Meransen, Lüsen)+0,587

Autor: am

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210