n Rodeln Kunstbahn

Nach dem Sprint wurde Julia Taubitz nun auch im Einzel Weltmeisterin. © SID

Deutsche Festspiele bei den Damen

Bei den Damen-Einsitzern haben die Deutschen in Königsee mächtig abgeräumt. Gleich alle drei WM-Medaillen gingen an die Lokalmatadorinnen. Die Südtirolerinnen kamen hingegen allesamt nicht in die Top-20 und damit auch nicht in den zweiten Lauf.

Verena Hofer wurde als beste der heimischen Rodlerinnen 22., Marion Oberhofer direkt hinter ihr 23. und Andrea Vötter schloss auf Rang 24 ab. Vötter hätte sich gut und gerne für den zweiten Durchgang qualifizieren können, sie kam nach einem Fehler aber fast zu Sturz und büßte deshalb jede Menge Zeit ein.


Gewonnen hat in Königsee die Deutsche Julia Taubitz. Sie und die zweitplatzierte Natalie Geisenberger sind die Dominatorinnen des Weltcups und haben auch bei der WM unter Beweis gestellt, dass an ihnen kein Weg vorbeiführt. Mit Dajana Eitberger auf Platz 3 holte sich auch eine dritte Deutsche Edelmetall.

Am Nachmittag wird die Kunstbahnrodel-WM in Königsee mit der Team-Staffel abgeschlossen. Dann haben Dominik Fischnaller & Co. noch eine letzte Chance auf Edelmetall. Los geht es um 13.30 Uhr.

Pos.NameLandZeit
1.Julia TaubitzGER1.41,132 Min
2.Natalie GeisenbergerGER+0,315
3.Dajana EitbergerGER+0,472
4.Anna BerreiterGER+0,838
5.Tatyana Ivanova+1,045
22.Verena HoferITA/Feldthurns
23.Marion OberhoferITA/Rodeneck
24.Andrea VötterITA/Völs

Autor: fs

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210