n Rodeln Kunstbahn

Ludwig Rieder und Patrick Rastner (Foto Hermann Sobe) Andrea Vötter (Foto Hermann Sobe)

Deutschland dominiert bei der EM – Rieder/Rastner 8.

Am Donnerstag gingen die ersten Rennen der Weltcup-Etappe am Königssee über die Bühne. Die Wettkämpfe wurden gleichzeitig auch als Europameisterschaft gewertet.

Im Herren-Doppelsitzer gab es einen deutschen Dreifachsieg. Wendl/Arlt setzten sich gegen ihre Teamkollegen Eggert/Benecken und Geucke/Gramm durch. Rieder/Rastner holten das aus Südtiroler Sicht beste Ergebnis mit einem achten Platz, während Oberstolz/Gruber auf Rang 10 landeten. Die jungen Wilden Gruber/Kainzwaldner schlossen das Rennen auf Rang 18 ab.

Bei den Damen kürte sich Natalie Geisenberger zur Europameisterin. Sie war nach dem ersten Durchgang die Schnellste, dann entschied die Jury, den zweiten Lauf wegen der starken Schneefälle nicht auszutragen. Folglich wurde nur der erste Versuch gewertet. Zweite wurde Tatyana Ivanova vor der Deutschen Tatjana Hüfner. Als beste Südtirolerin schloss Andrea Vötter ab. Sie wurde 9. Sandra Robatscher landete auf Rang 15.

Am Freitag geht’s mit den Herren-Einsitzern und der Team-Staffel weiter.


Weltcup am Königssee (Gleichzeitig auch EM)

Doppelsitzer
1. Wendl/Arlt GER 1.41,575
2. Eggert/Benecken GER +0,070
3. Geucke/Gamm GER +0,782
4. Steu/Koller AUT +1,258
5. Walker/Smith CAN +1,267

8. Rieder/Rastner ITA +1,376
10. Oberstolz/Gruber ITA +1,667
18. Gruber/Kainzwaldner ITA +2,851


Damen Einsitzer
1. Natalie Geisenberger GER 51,178
2. Tatyana Ivanova RUS +0,151
3. Tatyana Hüfner GER +0,255
4. Martina Kocher SUI +0,288
5. Miriam Kastlunger AUT +0,409

9. Andrea Vötter ITA/Völs +0,923
15. Sandra Robatscher ITA/Tiers +1,734



Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210