n Rodeln Kunstbahn

Julia Taubitz gewann am Königssee. © APA / EXPA/JOHANN GRODER

Die Deutschen dominieren beim Heim-Weltcup

Beim Kunstbahnrodeln sind die deutschen Athleten derzeit nur schwer zu schlagen. Mit Julia Taubitz und Nathalie Geisenberger landeten wieder zwei Deutsche am Königssee auf dem Podest. Bei den Südtirolerinnen zeigte Andrea Vötter wieder auf.

Als beste der heimischen Kunstbahnrodlerinnen landete die Völserin auf dem guten 8. Platz und ist damit weiterhin auf dem Weg in Richtung Weltspitze. Marion Oberhofer wurde 18., Verena Hofer 21. und Armin-Zöggeler-Nachwuchs Nina wurde 24.


Deutschland gibt im Kunstbahnrodeln weiterhin den Ton an. Am Samstag wurde Felix Loch Erster und sein Landsmann Julian Ludwig Dritter. Am Sonntag waren mit der Gewinnerin Julia Taubitz und Nathalie Geisenberger waren wiederum zwei Deutsche auf dem Podest. Komplettiert wurden die Top 3 von der Österreicherin Madeleine Egle auf dem dritten Platz. Mit Anna Bereiter und Dajana Eitberger folgen zwei weitere Deutsche auf die besten Drei.

Autor: fs

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210