n Rodeln Kunstbahn

Dominik Fischnaller raste zu Bronze. © Foto Hermann Sobe / Sobe Hermann

Das nächste Edelmetall: Fischnaller krallt sich Bronze

Traumhafter Start für die heimischen Kunstbahnrodler in die Weltmeisterschaft von Sotschi: Kurz nachdem die Doppelsitzer Rieder/Kainzwaldner sensationell zu Silber gerast sind, holte sich auch Dominik Fischnaller eine Medaille ab.

Am späten Vormittag sorgten Emanuel Rieder und Simon Kainzwaldner im Sprint-Bewerb der Doppelsitzer mit dem Gewinn der Silbermedaille für die große Überraschung (SportNews berichtete). Nur wenig später gab es auch Edelmetall in einem Einsitzer-Bewerb: Der heuer bärenstarke Dominik Fischnaller krallte sich – ebenfalls im Sprint – Bronze.

Geschlagen geben musste sich der Meransener nur dem Russen Roman Repilov und dem österreichischen Olympia-Sieger David Gleirscher, der mickrige 6 Tausendstelsekunden hinter dem Sieger gelandet ist. Fischnaller wies im Ziel einen Rückstand von 58 Tausendstelsekunden auf.

Endgültig ganz oben angekommen
Für Fischnaller ist diese Medaille ein weiterer Beweis dafür, dass er heuer endgültig in der Weltspitze der Kunstbahnrodler angekommen ist. Erst vor kurzem hatte er sich in Lillehammer zum Europameister gekürt, außerdem war er im Weltcup Dauergast auf den Top-Plätzen und belegt in der Gesamtwertung zurzeit Rang 2. Noch stehen 2 Weltcup-Etappen aus.

Der zweite Südtiroler Starter, Kevin Fischnaller, landete im Endranking an 12. Stelle.


Sprint der Herren-Einsitzer
Pos.NameLandZeit
1.Roman RepilovRUS34,091 sec
2.David GleirscherAUT+0,006
3.Dominik FischnallerITA/Meransen+0,058
4.Aleksandr GorbatcevichRUS+0,069
5.Jonas MüllerAUT+0,087
12.Kevin FischnallerITA/Meransen+0,267

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210