n Rodeln Kunstbahn

Dominik Fischnaller startete im 2. Lauf eine Aufholjagd. © Hermann Sobe

Dominik Fischnaller: Die Serie ist gerissen

Kunstbahnrodler Dominik Fischnaller hat zum 1. Mal in diesem Weltcup-Winter einen Podestplatz verpasst.

Der Meransner, der sich am letzten Wochenende in Lillehammer zum Europameister kürte, war nach dem 1. Durchgang in Sigulda (Lettland) nur auf Rang 11 gelegen. Doch im Finale drückte er mächtig aufs Gaspedal und landete am Ende auf Rang 4. Somit verpasste der 26-Jährige einen Podestplatz nur knapp. Zuvor war Fischnaller bei allen 5 Einzelrennen in dieser Saison am Stockerl gestanden.

Zweitbester Azzurro wurde Kevin Fischnaller auf Rang 9. Leon Felderer und Lukas Gufler beendeten den Wettkampf auf den Plätzen 26 und 29.

Der Sieg ging derweil an den Deutschen Johannes Ludwig, der den Russen Roman Repilov und David Gleirscher (Österreich) auf die Plätze 2 und 3 verwies.

Einzelrennen der Herren in Sigulda
Pos.NameLandZeit
1.Johannes LudwigGER1.37,246 Minuten
2.Roman RepilovRUS+0,017 Sekunden
3.David GleirscherAUT+0,022
4.Dominik FischnallerITA/Meransen+0,103
5.Semen PavlichenkoRUS+0,178
9.Kevin FischnallerITA/Meransen+0,373
26.Leon FeldererITA/Latzfons+1,264
29.Lukas GuflerITA/Passeier+3,589

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210